Sicherheit, das wichtigste bei diesem Hobby

Ich selbst arbeite fast ausschließlich mit Schlupfkästen, die auch von meinen Tieren als "Versteck" genutzt werden und bereitwillg angenommen werden. Die Schlupfkästen stehen bedeckt von einer Korkmatte und Pflanzen in den Terrarien.


Alle Terrarien sind mit Schlössern gesichert.


Die Glasstärke beträgt mind. 6 mm.


Jedes Terrarium ist beschriftet mit "Achtung Giftschlange". Ferner befindet sich an jedem Terrarium ein Aufkleber mit dem lat. Namen, dem deutschen Namen, der Herkunft und der Giftart (bei Mambas Neurotoxin).


An jedem Terrarium befindet sich eine ausfürliche Giftinfo in Schnellhefterform, für den Notfall.


Antiseren Vorhaltung in ausreichender Menge ist selbstverständlich.


Der Giftschlangenraum ist von außen mit einem A3 großen Schild "Achtung Giftschlangen, Lebensgefahr, Zutritt verboten" gekennzeichnet.

 

Sicherheit in Bildern

Warnschild am Gifttierraum

Warnschild an den Terrarien

Ein Löffel zum entfernen von Kod o.ä.

Eine Greifzange

Alles natürlich verschlossen!

Die schwarze Mamba im Schlupfkasten